Willkommen Reisender

Was finde ich hier?

Wie schon in der Headline der Seite steht, ich bin ein Xbox 360 Versteher. Du findest hier meine Xbox 360 Error Codes Liste, aber auch jede Menge nützliche Tipps welche Dir das Leben mit der Xbox erleichtern.

Download

Diese Zeile ist in Wirklichkeit nur ein Platzhalter der für ein späteres Feature den Platz warm hält. Platzhalter ohne Funktion

Member Login

Password vergessen?

Registration temporär nicht möglich

Sorry, Du kannst dich nicht anmelden!

Du mußt von einem Mitglied eingeladen werden, sende ein Mail an bd {at} bdegen {dot} de.

Genervt von ständigen Verbindungsabbrüchen bei XBOX-Live?
Die anderen Spieler können dich im Multiplayer nicht hören, oder umgekehrt?
Du kannst andere nicht zu Deinem Spiel einladen bzw. Du kommst bei einigen Spielen nicht in die Sitzung?
Downloadgeschwindigkeit verursacht Wutanfälle?

Oder dieses Bild mit dem gelben Dreieck kommt dir bekannt vor?

Network Test mit NAT Error

Network Test mit NAT Error

Wenn Du bei mindestens einen Punkt heftig genickt hast, dann liegt mit sehr großer Sicherheit ein NAT-Problem vor.

 Aber was ist ein „NAT“-Problem? NAT steht für Network Adress Translation und bedeutet soviel wie Netwerkadressen Übersetzung. Wenn Du einen Router einsetzt (wie wohl die meisten), kannst Du hinter diesem Router mehrere Geräte (Computer, Laptops Xboxen, etc) anschliessen.

Die Geräte hinter diesen Router, also Deine Computer, Xboxen etc. liegen in einen bestimmten Adressbereich; genauer gesagt in einen privaten, nicht öffentlichen Netzwerkbereich. Diese Netzwerkadressen beginnen oft mit 192.168.1.x oder 192.168.178.x etc. Diese Adressen sind von aussen, also vom Internet aus, nicht erreichbar. Öffentliche Netzwerkadressen hingegen wie z.b. die von google.de sind von überall erreichbar. Ruft ihr also in eurem Browser www.google.de auf, wird tatsächlich die IP-Adresse 216.239.59.104 aufgerufen.

Google.de kann man sich ja auch viel besser merken als eben 216.239.59.104. Damit das auch so funktioniert, also das wir einen Namen eingeben können anstelle der IP gibt es den DNS (Domain Name Service). Dort schickt ihr nämlich eurer www.google.de hin und der DNS löst das dann in die IP von Google.de auf. Das ist möglicherweise interessant, hilft uns aber bei unserem NAT-Problem nicht die Bohne ;)

Kommen wir also auf unseren Router zurück. Wir haben gelernt das der Router die privaten Adressen unseres kleinen Heimnetzwerks verwaltet. Nun ist es aber so, das wenn wir (genauer der Router) eine Internetverbindung aufbauen, dass der Router eine öffentlich Adresse von unserem Provider zugewiesen bekommt. Jetzt kommt das Nat ins Spiel, endlich ;)

Wenn jetzt die XBOX 360, oder ein anderer Computer im privaten Netzwerk eine Verbindung anfordert, merkt sich der Router welches Gerät mit welcher privaten IP was angefordert hat. Nach aussen, also zum Internet, bleibt die öffentliche IP-Adresse die der Provider uns zugewiesen hat immer gleich. Das bedeutet das 5 oder 10 Geräte mit der gleichen IP-Adresse im Internet surfen. von aussen ist also nicht zu erkennen welches Gerät gerade was anfordert, diesen Job managed der Router.

Xbox-Live verwendet allerdings für die Kommunikation zur Xbox 360 keine Standardverbindung (Port 80) sondern hat eigene Verbindungen (Ports) und auch nicht die Standard Protokole (TCP/IP). Wenn ihr nun einen Router habt der eine integrierte Firewall hat, oder ein sehr strenges Nat durchführt, dann gibt es Probleme mit XBOX Live.

Wie in dem Bild oben zu sehen gibt es bei dem Ausrufezeichen Probleme. meist steht dann dort etwas vom gemäßigten oder strikten NAT. Wenn das der Fall ist, dann müßen wir den Router konfigurieren.

Drei NAT-Typen Problem, die auftreten können

Open: Das bedeutet, dass der Router über optimale Einstellungen verfügt. Keine Änderungen nötig.

Moderate: Das bedeutet, dass die Kommunikation mit anderen Spielern möglich ist, die open- oder Moderate NAT-Probleme haben. Die kommunikation mit Benutzern die Strict haben ist nicht möglich.

Strict: Das bedeutet, dass ein Spielen oder kommunizieren nahezu unmöglich ist. Dies ist die schlechteste aller Einstellungen.

 

Die Portfreigaben

99,9% der Probleme könen mit der richtigen Portfreigabe gelöst werden. Für die Wissenden unter euch hier vorab die nötigen Ports:

  • UDP 88
  • UDP-3074
  • TCP-3074

Dies sind die Ports die von Microsoft angegeben werden.

Da es ja unzählige Router gibt, kann ich das Einrichten nur beispielhaft zeigen. Die Portfreigaben mit Hilfe der Fritzbox als Router werden so eingerichtet:

 

Fritzbox Hauptmenu

Fritzbox Hauptmenu

 

Fritzbox Portfreigabe einrichten

Fritzbox Portfreigabe einrichten

 

Einstellungen für TCP-Port 3389. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

Einstellungen für TCP-Port 3389. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

 

Einstellungen für TCP-Port 3074. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

Einstellungen für TCP-Port 3074. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

 

Einstellungen für UDP-Port 3074. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

Einstellungen für UDP-Port 3074. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

 

Einstellungen fürUDP-Port 88. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

Einstellungen fürUDP-Port 88. Namen oder IP-Adresse der Xbox 360 auswählen

 

so sollte es aussehen wenn es fertig ist.

so sollte es aussehen wenn es fertig ist.

 
Im unteren Bereich des letzten Screenshots findet ihr eine Checkbox mit folgenden Text:

Änderungen der Sicherheitseinstellungen über UPnP gestatten

Programme mit UPnP-Unterstützung können Sicherheitseinstellungen wie die Portfreigaberegeln der FRITZ!Box automatisch verändern. Aktivieren Sie diese Option aus Sicherheitsgründen nur, wenn Sie tatsächlich eingehende Verbindungen aus dem Internet gestatten möchten.

Wenn ihr diese Einstellung beim Router aktiviert kann jedes UPnP fähiges Gerät (also auch euer Computer) sich die benötigten Ports und Ausnahmen im Router selbst konfigurieren. Das klingt cool und nach wenig Arbeit, birgt allerdings auch ein Sicherheitsrisiko. Viren oder Trojaner können ebenfalls, bei entsprechenden Befall, diese Funktion nutzen und sich Tür und Toor öffnen. Bei der Xbox 360 selbst stellt es kein Problem da und wenn die ganzen Portfreigaben nichts geholfen haben, dann aktiviert diese Checkbox. Danach geht es garantiert. Wenn nicht dann habt ihr ein Hardwareproblem (Kabel, WLAN).

36 Kommentare zu „NAT Probleme“

  • Hagen Munter sagt:

    hallo ich habe eine Xbox 360 und mit ihr ein NAT problem!

    mein NAT wert steht auf moderat bzw. gemäßigt!

    Ich weiß dass ich die ports meines routers öffnen muss und UPnP aktivieren muss!
    das problem ist:
    ich hab ZWEI router!

    der erste router(arcor easy box A400), mit dessen hilfe ich eine verbindung zum internet aufbaue und zum telefon hat leider kein WLAN
    deshalb hab ich einen zweiten router gekauft (linksys wrt54gl) der WLAN hat!

    ich komme mit allen 3 rechnern problemlos über WLAN ins internet und auch mit der xbox 360
    nur um vernünftig online spielen zu können muss ich halt die ports
    UDP 88
    UDP-3074
    TCP-3074
    öffnen!!!!

    also hier mal der genaue schaltplan:

    telefonbuchse ist verbunden an arcor easy box a 400!

    arcor easy box ist an port 1 vom linksys wrt54gl angeschlossen!

    und die 360 ist über WLAN mit dem linksys verbunden!

    Easy box IP: 192.168.1.1
    linksys IP: 192.168.1.2
    360 IP 192.168.1.100

    wie muss ich jetzt die ports öffnen????
    UPnP is übrigens bei beiden aktiviert!

  • Die einfachste Lösung wäre den Arcor Router abzuklemmen und den LinksysRouter als einzigen Router zu verwenden. Gibt es einen besonderen Grund weshalb Du unbedingt 2 Router benötigst?

  • Sebastian sagt:

    hallo habe ne easybox von vodafone und nat steht auf strikt habe ports geöffnet und upnp auch aber ist immer noch strikt kann mir einer helfen?

  • Komisch, dass sollte eigentlich funktionieren. Hast Du die Box mal resetet? Also Stecker ab und neu starten lassen. Das wäre wirklich noch das einzige was mir einfällt.

    Nach kurzen googlen habe ich das hier gefunden vodafone-easybox-602-tipstricksprobleme

    danach sieht es aus, als ob die Easybox sich für Xbox-Live nicht konfigurieren lässt.

    In einen der kommentare steht das das abschalten der Firewall in der Easybox zum Erfolg geführt hat. Das wäre noch ein Versuch wert denke ich.

  • DyNaMiCz sagt:

    Hey du bist echt gut genau das was du oben angeschrieben hast sind meine Probleme !! ich werds mal versuchen ..

    Danke

  • HobbNAT sagt:

    Arcor Easy Box A300 WLAN

    Mit der Funktion „DMZ“ habe ich den NAT-Type auf „OFFEN“ bekommen.

    Zur Info:

    Die Ports
    * Port 88 (UDP)
    * Port 3074 (UDP and TCP)
    haben die Einstellung lediglich von „strikt“ auf „gemäßigt“ geändert (zumindest ein kleiner Erfolg). Dannach habe ich Zusätzlich diese Ports freigegeben:

    * Port 53 (UDP and TCP)
    * Port 80 (TCP)

    Das brachte aber keine Veränderung mit sich. Die Einstellung blieb auf „gemäßigt“.

    Mit folgenden Einstellungen habe ich für die Xbox einen offenen NAT-Type erhalten:

    Der Xbox eine feste IP-Adresse vergeben (z.B. 192.168.170.10)

    Einstellungen am Router:

    NAT: AN
    UPnP: AUS
    freigegebene Ports: KEINE!
    DMZ: EIN

    Ausschlaggebend ist bei mir die DMZ-Einstellung gewesen. Einfach einschalten und dort die IP-Adresse der Xbox (192.168.170.10) eintragen. Dannach hatte ich eine offene NAT-Verbindung.

  • Hi HobbNAT,
    das freigeben der DMZ stellt ein großes Risiko für ALLE an deinen Router angechlossenen Geräte da. Die DMZ (Demilitarisierte Zone ist ungeeignet für dieses vorhaben, denn in der DMZ „stellt“ man normalerweise einen Webserver, welcher ja sinnvollerweise auch vom Internet aus erreichbar sein soll. Das umstellen des Routers auf DMZ-Betrieb stellt somit alle Rechner/Geräte ins Netz.

    Ändere Deine Einstellungen wie folgt:
    NAT: AN
    UPnP: AN
    freigegebene Ports: KEINE!
    DMZ: AUS

    UPNP-fähige Geräte sind in der Lage die benötigten Ports selber beim Router an- und abzumelden. Wenn dein Router UpnP unterstützt – um so besser!

    Technisch sollte es keine Rolle spielen ob die Xbox eine feste IP-Adresse hat oder nicht, aber ich habe bei mir das ebenso eingestellt, dann kann ich im Router halt auch sehen welches Gerät welche Ports geöffnet hat.

  • HobbNA sagt:

    Danke für den Hinweis. Jetzt funktioniert es erneut :o)
    Aber nur NAT und UPnP AN + Neustart Box + Router haben NICHT gereicht.

    XBox 360 System Cache gelöscht
    Netzwerkeinstellungen der Xbox auf Werkseinstellungen
    Am Router DHCP eingeschaltet
    Xbox Netzwerkeinstellungen auf automatisch eingestellt

    Jetzt habe ich einen offene NAT-Type. Kann sein, das nicht alle genannten Einstellungen nötig sind. Aber mindestens eine davo war es (ich tippe mal auf den Cache).

    _________________________________________________________

    Verstehe das aber noch nicht:

    „Das umstellen des Routers auf DMZ-Betrieb stellt somit alle Rechner/Geräte ins Netz.“

    Ich habe doch „nur“ die IP der Xbox dort eingetragen. Nicht die der anderen Rechner bzw. Geräte.

    Und birgt UPnP nicht auch gewisse Sicherheitsrisiken?

  • Wenn nur die IP der Xbox eingetragen ist, dann stellt es kein Risiko für andere Geräte da. Grundsätzlich hat ein Router ja auch Firewallfunktionen, denn dadurch das er ds NAT durchführt, „weiß“ halt nur der Router welches Gerät auf welchem Port etwas angefordert hat. Von aussen kann ich nicht ohne weiteres Abfragen welcher Port bei einem Rechner hinterm Router frei oder geschlossen ist.

    In der DMZ kann ich das aber abfragen. Bei der XBOX wäre es nicht so dramatisch, denn ich gehe nicht davon aus das Du deine Bankgeschäfte über die Xbox machst ;)

    Wikipedia meint zum Thema UPnP:
    Der Bequemlichkeit der automatischen Portkonfiguration gegenüber steht ein Verlust an Sicherheit, denn die Firewall eines UPnP-fähigen Routers kann dadurch von einem eventuell auf den Computer gelangten Schadprogramm unwirksam gemacht werden. Dieser Verlust entsteht aber erst, nachdem ein PC im lokalen Netz mit einer Schadsoftware infiziert ist. Ohne Zugriff auf das LAN ist IGD kein Verlust an Sicherheit

    Von daher ist die Portfreigabe über UPnP sicherer als die DMZ-Lösung.

  • ihavequestion sagt:

    Alles sehr gut beschrieben und genau das ist mein fehler, habe einen Arcor- Easy Box A 300 WLAN router, aber wie soll ich darauf zugreifen um die nötigen informationen zu verändern/ ergänzen ?

  • Steht doch alles im Handbuch, genau genommen auf Seite 73.

  • ihavequestion sagt:

    habs xD aber kennwort wurde duzend mal von uns geändert und weis es jetzt nimmer :/ toll
    xD

  • PerfectAnswer sagt:

    Den Resetknopf an der Rückseite 8 Sekunden drücken. Dabei gehen natürlich alle Einstellungen verloren. Die Benutzerdaten sind dann wieder auf ID: root PW: 123456

  • ihavequestion sagt:

    mein NAT ist wieder strikt wieso -.- ? schon nach 4 tagen wieder strikt und kriege ihn nicht mehr offen

  • ihave a guestion too sagt:

    Hallo, ich habe das problem, dass ich cod6 auf der xbox360 online spielen will, doch mein NAT ist nur gemäßigt. Ich habe einen Speedport W501V. Das es in der Router Konfiguration die Möglichkeit „upnp öffnen“ garnicht gibt oder ich sie nicht gefunden habe! Könnt ihr mir irgendwie Helfen? Bitte um schnelle und ausführliche Antwort, Danke

  • Stef sagt:

    Ich hab das Problem zwar nicht, aber das muss eigentlich funktionieren. Kenne mich in dem Bereich gut aus. Bei wem es nicht funktioniert soll mal Router Stecker ziehn und wieder reintun damit der Router neustartet, die User mit einer Fritz!Box können auch die 360 auf „Expose Host“ setzen, damit werden ALLE Port geöffnet.

  • rob sagt:

    hey perfectanswer,

    ich hab folgendes problem:
    habe einen speedport w503v typ c, welcher nicht über Upnp verfügt…
    ich hab 3 verschiedene nat einstellungen: port – weiterleitung( forwarding), umleitung (redirect) und öffnung (triggering)
    meiner x box hab ich eine feste ip gegeben und bei welcher port-einstellung ich die benötigten ports öffne ist belanglos, das ergebnis ist immer das selbe, die nat steht, nachdem ich auf speichern drücke auf open, aber wenn ich meinen pc anmache (hab nur einen netzwerkanschluss, immer abwechselnd xbox und pc), dann stellt sich die nat wieder auf gemäßigt und ich müsste wieder in die routerkonfiguration gehen und die einstellung erneut speichern….

    heisst also, um mit offener nat zu zocken, muss ich meinen pc immer vorher anmachen und die einstellung immer wieder vornehemen
    gibt es eine option oder möglichkeit, dass die ports für die xbox offen BLEIBEN, oder mache ich eventuell etwas falsch?

  • Als erstes würde ich mir bei Link zu Alternate für 5.99€ diesen Switch kaufen, dann fällt schon mal das umstecken weg. Leider kenne ich mit den Telekom Routern nicht besonders aus, aber haben dein pc und die xbox unterschiedliche IP’s? Das Handbuch und Firmware für den Router bei findest Du bei der Telekom. Dort ist auch eine Anleitung um im Routerbetrieb zu arbeiten, also mit z.B. den Switch von weiter oben. Denke aber daran das Du ein normales Netzwerkkabel vom Speedport zum Switch brauchst, denn das KAbel was jetzt direkt in den PC geht ist vermutlich ein „gedrehtes“.

  • Alternativ würde ich beiden (PC und Xbox) eine feste IP zuweisen und DHCP im Router abschalten. Danach kannst du auch Portregeln festlegen habe ich gerade in einem Forum gelesen.

  • rob sagt:

    hey perfectawnser,

    ich danke dir schonmal dafür, dass du mir antwortest ^_^

    über einen switch habe ich auch schon nachgedacht, nur bin ich der meinung, dass es auch ohne gehen kann….

    ich habe meinem pc und meiner xbox separate ip´s zugeteilt und genau über diese dhcp-funktion hab ich schon nachgedacht, als ich dir zuerst schrieb = )

    ich werde es mal ausprobieren und dich wissen lassen, ob es dann reibungslos funktioniert!

  • rob sagt:

    es will immmer noch nciht, wie es soll….
    nach einem gerätewechsel stellt sich die nat immer wieder auf gemäßigt….

  • Beide Geräte haben ihre eigene IP, die MAC Adressen unterscheiden sich ebenfalls UND DHCP ist abgeschaltet, richtig?

    Dann bleibt nur noch zu schauen ob es eine aktuellere Firmware für deinen Router gibt. Den Link zu Telekom Downloadseite hatte ich weiter oben schon gepostet.

    Wenn alles wie oben beschrieben eingestellt ist, dann MUSS es funktionieren. Letzte Alternative wäre wie gesagt das alles über einen Switch laufen zu lassen. Wobei dann die Kosten der Kabel höher wären als der Switch ;)

  • rob sagt:

    hey perfectawnser,

    neue firmware gab es tatsächlich, habe ich auch sofort aktualisier, danke für den hinweis…

    merkwürdigerweise funktioniert es immer noch nicht -__-
    habe grade die ip´s nochmal verändert, sie liegen jetzt ca 100 stellen auseinander, vielleicht klappts dann….

  • Klingt lästig ;)
    Es kann eigentlich nur am DHCP liegen, denn wenn DHCP aus ist, dann kann die Box keine IP zuweisen und nur die festen, hinterlegten IPs verwenden. Oder was ganz blödes, die Box ist Stromlos und/oder resetet sich weil an einer Steckdose mit Schalter hängt?

    Oder wie wäre es denn wenn Du die Ports für der XBOX auch für den PC freischaltest? Dann wäre es doch egal mit welcher IP er sich verbindet, denn es ist ja eh immer nur ein Gerät aktiv, hmm?

  • rob sagt:

    das stromproblem hört sich extrem logisch an X D
    (keine ironie)

    dann probiere ich es so, obwohl ich immer denke, dass eine portöffnung immer ein gewisses risiko darstellt….?!

  • rob sagt:

    für pc UND xbox kann ich nicht dieselben ports öffnen… = /

  • Naja, sicherlich ist es besser so wenig Ports wie möglich zu öffnen, aber um die Ports zu nutzen müsste ja auch eine Applikation auf Deinen Rechner sein die die Kommunikation mit den Xbox Ports übernimmt.
    Im Regelfall liegt das Problem von daher ja auch eher auf der PC Seite als am Router, denn wenn ein Trojaner von innen, also vom PC aus, die Ports öffnet, dann schickt der Router aller Daten durchs NAT direkt auf deinen PC, denn die Ports die von innen geöffnet werden, werden auch immer an das anfordernd Gerät gesendet.
    Da nützt es auch nichts wenn diese Ports nicht extra geöffnet wurden. Der Router der das NAT macht ist nach aussen nur eine Blackbox, weil man von aussen nicht sehen kann welcher PC auf einen bestimmten Port was angefordert hat. Eine Firewall ersetzt der Router also nicht, die kann (sollte) man sich auf seinen PC auf jeden Fall zusätzlich installieren. Z.B. diese hier: Comodo Firewall. Die ist kostenlos und transparent.

  • yosen sagt:

    Hallo,

    Ich habe eine Arcor easy box a 400 und würde echt mal gerne xbox zocken.

    hab schon so ziemlich alles ausprobiert und bin vollkommen ratlos.
    diese ports hab ich freigeschaltet:
    * Port 88 (UDP)
    * Port 3074 (UDP and TCP)
    * Port 53 (UDP and TCP)
    * Port 80 (TCP)

    nat ist an
    UPNP ist an
    DMZ ist an und mit meiner xbox ip geschaltet

    könntest du mir erläutern was ich falsch mache?

  • Hmm, mit diesen Einstellungen sollte es eigentlich klappen. Wenn Du allerdings die DMZ aktivierst und dort die XBOX reinstellst, dann steht die Xbox „VOR“ dem Router. Da bin ich mir dann auch nicht mehr sicher ob die anderen Maßnahmen dann überhaupt noch greifen. Schalte die DMZ mal ab und versuche zunächst nur über UpnP (also auch die Ports wieder ausschalten). Wenn das nicht geht, die Ports anschalten, aber Port Forwarding auf die Xbox. Die Xbox sollte dann auch eine Fest IP in deinem Netz haben.

    Die Arcor Boxen sind Problemkinder ;)

  • BlackDevil sagt:

    Hallo PerfectAnswer,
    jetzt mal ne Herausforderung für dich…ich habs bis jetzt noch nicht geschafft.

    Also hab so ziemlich das neueste Hitron-Modem von Kabel Deutschland und beziehe auch das Internet von Kabel Deutschland.
    Ich habe bereits das Modem mit den Ports:
    88 UDP
    3074 TCP
    3074 UDP
    dann is mein NAT Mittel…
    und ohne Ports genauso…
    kannst du mir bitte helfen??

    Gruß Black

  • Moin, hasste mal versucht nur UPNP einzuschalten?
    Alternativ sollten diese Ports geöffnet sein:
    Port 88 (UDP)

    Port 3074 (UDP und TCP)

    Port 53 (UDP und TCP)

    Port 80 (TCP)

    Wenn Du Kinect hast und darüber chattest, dann brauchst Du noch port 1863 (UDP and TCP).

    Weiterhin macht es Sinn der Xbox eine feste IP zuzuweisen und das Portforwarding vor allem von 3074 (UDP und TCP) und Port 88 (UDP) direkt auf die Box zu machen (Falls Kinect bei dir zutrifft, dann auch den 1863 nicht vergessen).
    Die anderen Ports sind alles Standardports für DNS Auflösung und normale HTTP Zugriffe die offensichtlich ja funktionieren.
    Viel Glück!

Kommentieren

Kategorien
Ältere Beiträge
Kommentare
Amazon Games